Zum Hauptinhalt springen

Ratgeber Gehörschutz für Konzerte

Gehörschutz für Konzerte und ungetrübte Klangtreue gehören untrennbar zusammen

Ja, im ersten Moment klingt es wie ein Widerspruch. Sollen wir etwa Ohrstöpsel für Konzerte auf Open-Air-Festivals und Discos anlegen wie es auf lauten Baustellen mit Presslufthämmern vorgeschrieben ist? In der Tat erreicht die Lautstärke bei den beliebten Festivals und in Discos in der Regel dauerhafte 90 bis über 110 Dezibel. Zur Vermeidung von Ohrenschmerzen am nächsten Tag und zur Vermeidung einer irreversiblen Gehörschädigung mit Hörminderung wird das Anlegen und Tragen von Ohrstöpseln für Konzerte dringend empfohlen. In der Tat ist am Arbeitsplatz eines Betriebes das Tragen eines geeigneten Gehörschutzes bereits vorgeschrieben, wenn die Lärmexposition 85 dB überschreitet.

Sie werden jetzt vielleicht einwenden, dass für Sie der Besuch eines Festivals damit verbunden ist, die charakteristische Klangfarbe der einzelnen Instrumente auch bei hoher Lautstärke klar erkennen und genießen zu können und nicht darin, Ihre Ohren zu verschließen. Hier gibt es gute Nachrichten für Sie: Speziell für Open-Air-Festivals Rock-Konzerte und dergleichen entwickelte Ohrstöpsel garantieren absolute Klangtreue, weil sie die ankommenden Geräusche über das gesamte hörbare Frequenzspektrum nahezu gleichmäßig dämmen. E-Gitarren, Trompeten, Klarinetten und menschliche Stimmen behalten ihre charakteristischen Klangfarben. Ihr individueller Musikgenuss wird dadurch erhöht und in keinster Weise vermindert. Sie können sich ohne Abstriche auf Ihre Lieblingsband freuen.

Effiziente Ohrstöpsel für Konzerte, Disco oder Party sind bei Besuchern, Musikern, Veranstaltern, Security und DJs gleichermaßen beliebt

Personen, die aus beruflichen Gründen häufig an Musikfestivals teilnehmen wie die Musiker selbst, Veranstalter und Security-Personal achten besonders auf den Schutz ihres Gehörs. Das Gleiche gilt auch für DJs, die in extrem lauten Discos oder auf einer Party dem Schalldruck ihrer Lautsprecher freien Lauf lassen. Dieser Personenkreis legt großen Wert auf die Klangtreue und den Gesamtdämmwert ihres Gehörschutzes für Konzerte. Ohrstöpsel für Konzerte zeichnen sich meist durch einen SNR Dämmwert von 20 dB bis 23 dB aus. Der SNR-Wert (Single Number Rating) besagt, dass die Ohrstöpsel den Schalldruck nahezu linear über das gesamte Hörspektrum von 125 bis 8.000 Hz um den angegebenen Wert dämpfen. Das bedeutet im Falle von Konzert-Ohrstöpseln mit einem SNR Wert von 20 dB, dass sich der Schalldruckpegel in der Größenordnung von beispielsweise 102 dB auf 82 dB verringert, auf einen Wert also, der für unser Gehör unschädlich ist. Beachten Sie bitte dabei, dass es sich bei der Angabe des Schalldruckpegels in dB (Dezibel) um eine logarithmische Maßeinheit handelt. Eine Verdoppelung des subjektiven Lautstärkepegels wird bereits durch eine Erhöhung des Schalldrucks um 10 dB erreicht.

Klangtreue und Klangfarbe der einzelnen Musikinstrumente und der menschlichen Stimme kommen mit dem Gehörschutz für Konzerte und Party sehr gut zur Geltung. Hochwertige Ohrstöpsel wie unsere SANOHRA Ohrstöpsel music liefern den Beweis, dass effektiver Gehörschutz und Musikgenuss auf live Festivals und selbstverständlich auch in Discos und auf Partys mit hohem Schalldruckpegel sehr gut miteinander vereinbar sind.

Gehörschutz für Konzerte und Party sollte medizinisch getestet sein und der Ästhetik genügen

Speziell für sehr lauten Musikgenuss konzipierte Ohrstöpsel sollten aus medizinisch getesteten, hautfreundlichen Materialien gefertigt werden. Zur einfachen Wiederverwendung müssen sie leicht zu reinigen sein, und die weichen Lamellen in Verbindung mit ihrer Passform tragen zu ihrem außergewöhnlichen Tragekomfort bei. Es ist wenig nützlich, wenn das Tragen der Ohrstöpsel letztlich zu Ohrenschmerzen führen, die ja vermieden werden sollen.

Viele Besucher und Besucherinnen von Discos, Partys und Open-Air-Konzerten mit hoher Schallbelastung scheuen das Tragen eines Gehörschutzes für Konzerte, weil sie glauben, dass ihnen die Ohrstöpsel einen unästhetischen Ausdruck verleihen. Diese Befürchtung ist im Falle hochwertiger Konzert-Ohrstöpsel unbegründet, weil sie in-ear getragen werden und kaum sichtbar sind. Falls Sie einmal die Musiker selbst, die Organisatoren, die Security sowie DJs in Discos und auf privaten Partys aufmerksam beobachten, werden Sie bemerken, dass praktisch jeder aus diesem Personenkreis zum Schutz des Gehörs Ohrstöpsel tragen.

Erweiterter Gehörschutz bei nicht ausreichender Dämmung wird empfohlen

Sollte der Gehörschutz, den Konzert-Ohrstöpsel bieten, einmal nicht ausreichen oder aus anderen Gründen nicht getragen werden können, stehen formbare Ohrstöpsel für den Einmalgebrauch als Alternative zur Verfügung. Sie sind aus weichem Schaumstoff gefertigt und bieten mit einem SNR-Wert von bis zu 37 einen starken, möglichst frequenztreuen Gehörschutz. Der SNR-Wert 37 bedeutet, dass sich der ankommende Schalldruck um 37 dB verringert und zwar ohne Abstriche an Klangtreue und Klangfarbe.

Die formbaren Ohrstöpsel tragen nicht auf, sind praktisch unsichtbar und auch hervorragend für das Tragen im Schlaf geeignet. Das gilt ebenfalls bei bevorzugter Seitenlage. Die formbaren Ohrstöpsel halten fremdartige Geräusche nahezu völlig fern und leisten so einen erheblichen Beitrag für einem erholsamen Schlaf.

FAQs Gehörschutz für Konzerte

Warum ist ein Gehörschutz für Konzerte, laute Partys und in Diskotheken wichtig?

Das menschliche Gehör kann mit einem dauerhaften Schalldruckpegel von 85 Dezibel (dB) beschallt werden, ohne dass es Schaden nimmt. Bei höheren Schalldrücken – das gilt auch für Musik – können sofort oder am nächsten Tag unangenehme Ohrenschmerzen auftreten. Außerdem besteht die Gefahr, dass eine irreversible Hörminderung bis zur Schwerhörigkeit eintritt.

Besonders auf Open-Air-Festivals und in Discos oder auf lauten Partys herrschen in der Regel 100 bis 120 dB vor. Da es sich bei den Dezibel um eine logarithmische Skala handelt, entsprechen je 10 dB höherer Schalldruck einer subjektiv empfundenen Verdoppelung der Lautstärke. Zur Vermeidung eines Gehörschadens empfehlen wir eigens hierfür entwickelte Ohrstöpsel zu tragen, die den Schall nahezu linear über das gesamte Hörspektrum dämpfen. Die Klangfarbe der einzelnen Instrumente bleibt vollständig erhalten, so dass Sie sich trotz Gehörschutz auf ungetrübten Musikgenuss freuen dürfen.

Welche Schäden kann laute Musik bei Konzerten und in Diskotheken dem Gehör zufügen?

Bei einer dauerhaften Beschallung, die einen Schalldruckpegel von 85 Dezibel (dB) überschreitet, können sich nicht nur sofort oder später unangenehme Ohrenschmerzen einstellen, sondern das Gehör kann auch irreversible Schäden erleiden. Die Sinneshärchen (Zilien) an der Hörschnecke (Cochlea) im Innenohr werden durch den hohen Schalldruck nicht ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt und lassen in ihrer Fähigkeit nach, Schallwellen in elektrische Impulse zu verwandeln, so dass sich eine irreversible Hörminderung oder auch ein Tinnitus entwickeln kann.

Welche Eigenschaften sollten Ohrstöpsel für Konzerte, Diskotheken und laute Partys aufweisen?

Ein guter Ohrenschutz muss über mehrere wichtige Eigenschaften verfügen. Der Ohrenschutz oder die Ohrstöpsel sollten ein Mindestdämmvermögen von mindestens 20 Dezibel (dB) über den gesamten hörbaren Frequenzbereich hinweg garantieren. Das Gehör ist dann geschützt vor den hohen Schalldruckpegeln in Open-Air-Konzerten, Diskotheken und lauten Partys.

Eine weitere wichtige Eigenschaft besteht darin, dass die Schalldämmung gleichmäßig über das gesamte hörbare Frequenzband erfolgt, damit Sie in Ihrem Musikgenuss nicht beeinträchtigt werden. Die gleichmäßig verteilte Schalldämmung sorgt dafür, dass die Klangfarben der individuellen Instrumente nicht verfälscht werden und Sie Ihre Lieblingsinstrumente auch weiter an ihrem Klang erkennen können.

Noch zwei weitere Eigenschaften bei Ohrstöpsel für laut schallende Events sind wichtig. Die Ohrstöpsel müssen aus hochwertigen, weichen Stoffen gefertigt werden, die auf medizinische und dermatologische Unbedenklichkeit getestet wurden. Hierdurch ist ein hoher Tragekomfort gewährleistet. Auch sollten die Ohrstöpsel für Mehrfachgebrauch aus hygienischen Gründen leicht zu reinigen sein.

Welche Arten von Ohrstöpseln gibt es für Konzertbesucher?

Ohrstöpsel für Konzertbesucher sollten ein über das gesamte hörbare Frequenzband hinweg möglichst gleichmäßiges Schalldämmvermögen von über 20 Dezibel (dB) und einen hohen Tragekomfort aufweisen. Aus kosmetischen Gründen wünschen sich die meisten Konzert- oder Discobesucher, dass die Ohrstöpsel nicht auftragen und vollkommen unauffällig getragen werden können. Charakteristisch für diese Art von Ohrstöpseln ist ihre Wiederverwendbarkeit.

Auf extrem lauten Rockkonzerten kann der Schalldruckpegel mit bis zu 120 dB Dimensionen annehmen, denen „normale“ Ohrstöpsel für Konzerte nicht mehr gewachsen sind. Sie können keinen ausreichenden Gehörschutz bieten. Für diese Fälle werden Ohrstöpsel aus leicht verformbarem Material für den Einmalgebrauch angeboten. Diese Art von Ohrstöpseln zeichnet sich meist durch ein deutlich höheres Schalldämmvermögen von über 35 dB aus.

Gibt es Unterschiede in der Wirksamkeit verschiedener Gehörschutzprodukte?

Unterschiede bestehen bei den einzelnen Produkten in der Stärke des Schalldämmvermögens, in der Klangtreue und im Tragekomfort. Besonders wichtig ist dabei ein gleichmäßiges Dämmvermögen über das gesamte hörbare Frequenzspektrum hinweg. Auskunft darüber gibt der SNR-Wert (Single Number Rating), er zeigt das durchschnittliche Dämmvermögen in dB (Dezibel) an. Wiederverwendbare, für Open-Air-Konzerte und Discos spezialisierte Ohrstöpsel weisen meist einen SNR Wert von 20 bis 23 dB auf.

Für höhere Dämmwerte von bis zu 37 dB werden Ohrstöpsel aus weichem, verformbarem Material für den Einmalgebrauch angeboten. Bei dieser Art von Ohrstöpseln stellt die frequenztreue, also gleichmäßige Dämmung des Schalls über das gesamte hörbare Spektrum für den Hersteller eine besondere Herausforderung dar. Unsere Empfehlung lautet daher, den SNR-Wert und die Frequenztreue genauer zu betrachten.

Wie trage ich Gehörschutz richtig während eines Konzerts?

Wichtig ist die passende Größe der für Open-Air-Festivals und für laute Discos entwickelten Ohrstöpsel, damit sie Ihnen nach dem Anlegen keine Beschwerden verursachen. Empfehlenswert ist es, dass Sie den Gehörschutz noch vor Beginn des Konzertes anlegen, um sich an das gedämpfte Geräuschniveau zu gewöhnen.

Das An- und Ablegen der wiederverwendbaren Ohrstöpsel ist denkbar einfach und selbsterklärlich. Die verformbaren Einmalohrstöpsel hingegen benötigen ein wenig mehr Aufmerksamkeit, weil Sie die verformbare Masse zunächst an Ihren Gehörgang möglichst gut anpassen sollten.

Welche Auswirkungen hat das Tragen von Gehörschutz auf die Klangqualität während eines Konzerts?

Das ist eine gute Frage, denn Sie möchten ja auch mit angelegtem Gehörschutz das Konzert unverfälscht genießen. Ohrstöpsel als Gehörschutz bei Open-Air-Festivals, Rockkonzerten, Discos und lauten Partys zeichnen sich deshalb mit einem Dämmvermögen aus, das über das gesamte hörbare Frequenzspektrum hinweg ein möglichst lineares, gleichmäßiges Dämmvermögen aufweist. In der so sichergestellten Klangtreue behalten die einzelnen Instrumente ihre unverfälschten, charakteristischen Klangfarben.

Wie kann ich sicherstellen, dass mein Gehörschutz richtig funktioniert?

Wir empfehlen, die Ohrstöpsel bereits vor Beginn eines Konzertes oder eines DJ-Auftritts anzulegen. Sie können dann subjektiv prüfen, ob Sie die umgebenden Geräusche leiser als vorher empfinden, ohne dass sich am eigentlichen Klangbild der Umgebungsgeräusche etwas verändert hat. Wenn Sie die Ohrstöpsel ordnungsgemäß in beide Gehörgänge eingeführt und ihren Sitz durch leichtes Ruckeln überprüft haben, funktioniert Ihr Gehörschutz mit größter Wahrscheinlichkeit perfekt.

Gibt es Konzert Ohrstöpsel für Kinder?

Ja, es gibt spezielle Ohrstöpsel und Gehörschutzprodukte, die für Kinder entwickelt wurden, um deren empfindliche Ohren zu schützen. Diese Produkte sind oft in kinderfreundlichen Designs erhältlich und bieten einen sicheren und effektiven Schutz für Kinderohren.