Zum Hauptinhalt springen

Ratgeber: Ohrstöpsel zum Fliegen

Flugreisen sind für viele Menschen, ob geschäftlich oder privat, eine regelmäßige Notwendigkeit. Dennoch können Start und Landung oft unangenehme Ohrenschmerzen verursachen, die den Flug zur Tortur machen. Eine wissenschaftliche Studie der Leibniz Universität Hannover in Zusammenarbeit mit dem Hannover Airport und TUIfly.com hat bestätigt, dass druckregulierende Ohrstöpsel diesen Schmerzen effektiv vorbeugen können. Dieser Ratgeber erklärt, wie diese speziellen Ohrstöpsel funktionieren und warum sie ein unverzichtbares Gadget für Ihr Handgepäck sind.

Studie belegt: Schmerzfreie Landung durch druckregulierende Ohrstöpsel

In einer groß angelegten Studie untersuchte die Leibniz Universität Hannover, ob druckregulierende Ohrstöpsel Flugpassagieren eine schmerzfreie Landung ermöglichen. Über 500 Passagiere nahmen an der Studie teil, die von Hannover Airport, TUIfly, der Airport Apotheke Hannover und Innosan unterstützt wurde. Das Ergebnis ist beeindruckend: Über 90 Prozent der Teilnehmer berichteten von einer deutlichen Verbesserung ihrer Beschwerden bei der Landung durch die Benutzung der druckregulierenden Ohrstöpsel. Dies ist eine erfreuliche Nachricht für alle Flugreisenden, die unter druckbedingten Ohrenschmerzen leiden.

Wie entstehen Ohrenschmerzen bei Flugreisen?

Ohrenschmerzen beim Fliegen sind hauptsächlich auf Veränderungen des Luftdrucks zurückzuführen. Beim Start des Flugzeugs sinkt der Luftdruck in der Kabine, während er beim Landeanflug wieder rapide ansteigt. Diese schnellen Veränderungen können das Trommelfell belasten und Schmerzen verursachen.

  • Start: Der Luftdruck sinkt innerhalb weniger Minuten um 200 bis 250 hPa.
  • Reiseflughöhe: Der Luftdruck in der Kabine entspricht dem Druck auf einem Berg in etwa 2.000 bis 2.500 Metern Höhe.
  • Landung: Der Luftdruck steigt schnell auf das Niveau des Zielflughafens an.

Im Mittelohr befinden sich die eigentlichen Sinnesorgane hinter dem Trommelfell, das als Filter dient. Druckveränderungen werden normalerweise durch die Eustachische Röhre, auch Ohrtrompete genannt, ausgeglichen. Wenn dieser Druckausgleich nicht schnell genug abläuft, wölbt sich das Trommelfell in Richtung des Mittelohrs, was zu einem unangenehmen Druckgefühl oder sogar zu Schmerzen führen kann.

Druckregulierende Ohrstöpsel

Druckregulierende Ohrstöpsel, wie sie in der Studie untersucht wurden, verfügen über einen integrierten Druckregulierer (Air-Pressure-Control). Dieser Mechanismus verlangsamt den Druckanstieg vor dem Trommelfell, wodurch das Ohr mehr Zeit für den Druckausgleich erhält. Dies verhindert das schmerzhafte Dehnen des Trommelfells und reduziert somit das Risiko von Ohrenschmerzen während der Landung.

Anwendung der druckregulierenden Ohrstöpsel

Die Anwendung dieser speziellen Ohrstöpsel ist einfach und benutzerfreundlich:

  1. Vorbereitung: Setzen Sie die druckregulierenden Ohrstöpsel einige Minuten vor dem Start oder 45 Minuten vor der Landung ein.
  2. Einsetzen: Ziehen Sie die Ohrmuschel leicht nach oben und hinten, um den Gehörgang zu begradigen, und führen Sie den Ohrstöpsel vorsichtig ein.
  3. Tragen: Lassen Sie die Ohrstöpsel während des gesamten Starts und der Landung im Ohr, um den Druckausgleich zu unterstützen.

Vorteile der druckregulierenden Ohrstöpsel

  • Schmerzlinderung: Deutlich reduzierte Ohrenschmerzen während der Landung.
  • Einfach zu handhaben: Leicht einzusetzen und angenehm zu tragen.
  • Wiederverwendbar: Langlebig und umweltfreundlich bei richtiger Pflege.
  • Vielseitigkeit: Ideal für Erwachsene und Kinder.

Wie entsteht der Ohrenschmerz bei Flugreisen?

Ursächlich für Ohrenschmerzen beim Fliegen sind hauptsächlich Veränderungen des Luftdrucks. Individuelle Anfälligkeiten für solche Veränderungen sorgen dabei für besonders unangenehme Erfahrungen. Auf Höhe des Meeresspiegels herrscht normalerweise ein Luftdruck von rund 1.000 Hektopascal (hPa). Beim Start Ihres Flugzeuges sinkt der Luftdruck innerhalb weniger Minuten um 200 bis 250 hPa ab. Der Druckausgleich macht sich dabei oft durch ein Knacken in den Ohren bemerkbar. Nachdem Ihre Maschine die Reiseflughöhe erreicht hat, entspricht der Luftdruck in der Flugzeugkabine in etwa den Verhältnissen auf einem Berg von etwa 2.000 bis 2.500 Metern Höhe. An diesen geringeren Luftdruck kann sich ein gesundes Ohr in der Regel mühelos gewöhnen.

Kritisch wird es meist erst beim Landeanflug, denn hierbei steigt der Luftdruck innerhalb weniger Minuten wieder auf das Niveau des Zielflughafens an. Auf diese rapide Veränderung reagiert das Ohr besonders empfindlich. Das liegt vor allem im Aufbau unserer Ohren begründet.

Im Mittelohr befinden sich die eigentlichen Sinnesorgane. Sie liegen geschützt hinter dem Trommelfell, das als natürlicher Filter dient. Druckveränderungen werden in einem gesunden Ohr durch die Eustachische Röhre ausgeglichen. Sie befindet sich hinter dem Trommelfell und wird auch als Ohrtrompete bezeichnet. Der während des Landeanflugs ansteigende Umgebungsdruck wird durch die Eustachische Röhre aktiv zum Mittelohr hin ausbalanciert.

Läuft dieser Druckausgleich nicht schnell genug ab, kommt es zu einer Wölbung des Trommelfells in Richtung Mittelohrs, denn hier ist der Luftdruck noch geringer als außerhalb. Oft ist lediglich ein unangenehmes Druckgefühl die Folge. In einigen Fällen, insbesondere bei Menschen mit Vorerkrankungen, kann es aber auch vorkommen, dass Ohrenschmerzen auftreten. Diese können nach dem Flug noch stundenlang anhalten. Eher selten kommt es zu einem Einriss des Trommelfells.

Ursachen und Symptome

  • Druckveränderungen: Schnelle Änderungen des Luftdrucks, insbesondere während Start und Landung, führen zu einer Belastung des Trommelfells.
  • Individuelle Anfälligkeit: Personen mit Erkältungen, Allergien oder anderen Erkrankungen, die die Eustachische Röhre beeinträchtigen, sind besonders anfällig.
  • Symptome: Druckgefühl, Knacken, Schmerzen und in seltenen Fällen ein Riss des Trommelfells.

Druckregulierende Ohrstöpsel: Funktionsweise und Vorteile

Funktionsweise

Die druckregulierenden Ohrstöpsel arbeiten mit einem speziellen Mechanismus, der als Air-Pressure-Control bezeichnet wird. Dieser Mechanismus verlangsamt den Druckanstieg im Gehörgang und gibt dem Trommelfell mehr Zeit, sich an die Druckveränderungen anzupassen. Dadurch wird die Belastung des Trommelfells reduziert und das Risiko von Ohrenschmerzen minimiert.

Vorteile

  • Effektiver Schutz: Verhindert schmerzhafte Dehnungen des Trommelfells.
  • Komfort: Bequem zu tragen und einfach zu handhaben.
  • Wiederverwendbar: Umweltfreundlich und kostensparend bei regelmäßiger Nutzung.
  • Vielseitig einsetzbar: Ideal für Flugreisen sowie beim Zug- oder Autofahren mit starken Druckunterschieden

Anwendung der druckregulierenden Ohrstöpsel

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Vorbereitung: Setzen Sie die druckregulierenden Ohrstöpsel einige Minuten vor dem Start oder der Landung ein.
  2. Einsetzen: Ziehen Sie die Ohrmuschel leicht nach oben und hinten, um den Gehörgang zu begradigen, und führen Sie den Ohrstöpsel vorsichtig ein.
  3. Tragen: Lassen Sie die Ohrstöpsel während des gesamten Starts und der Landung im Ohr, um den Druckausgleich zu unterstützen.

Pflege und Wartung

  • Reinigung: Reinigen Sie die Ohrstöpsel nach jeder Nutzung mit warmem Wasser und milder Seife.
  • Trocknung: Lassen Sie die Ohrstöpsel vollständig trocknen, bevor Sie sie wieder verwenden.
  • Lagerung: Bewahren Sie die Ohrstöpsel in einem sauberen Behälter auf, um sie vor Schmutz und Beschädigung zu schützen.

Fazit

Druckregulierende Ohrstöpsel sind eine wirksame Lösung, um Ohrenschmerzen während des Fliegens zu verhindern. Die wissenschaftliche Studie der Leibniz Universität Hannover bestätigt ihre Effektivität und zeigt, dass sie bei über 90 Prozent der Passagiere die Beschwerden deutlich lindern können. Diese Ohrstöpsel sind ein unverzichtbares Gadget für Ihr Handgepäck, das Ihre Flugreisen komfortabler und schmerzfreier macht. Investieren Sie in hochwertige druckregulierende Ohrstöpsel und genießen Sie eine entspannte und angenehme Landung bei Ihrer nächsten Flugreise.

Ohrstöpsel zum Fliegen - SANOHRA fly

SANOHRA fly Ohrstöpsel sind die optimale Wahl, um Ihre Ohren während Flugreisen vor den unangenehmen Auswirkungen von Druckveränderungen zu schützen. Entdecken Sie SANOHRA fly in Ihrer Apotheke, bei ausgewählten Hörgeräteakustikern oder bequem online. Diese Ohrstöpsel sind sowohl für Erwachsene als auch für Kinder erhältlich und bieten nicht nur während Flugreisen, sondern auch in anderen Situationen, in denen sich der Luftdruck ändert, zuverlässigen Schutz.

Ob beim Skifahren in den Bergen, bei Fahrten mit Bergbahnen oder sogar in schnellen Aufzügen von Wolkenkratzern – SANOHRA fly Ohrstöpsel sind darauf ausgelegt, Ihnen ein angenehmes und entspanntes Erlebnis zu ermöglichen. Mit ihrer bewährten Technologie zur Druckregulierung bieten sie Ihnen die Gewissheit, dass Ihre Ohren gut geschützt sind, egal wohin Ihre Reise führt.

Investieren Sie in SANOHRA fly und erleben Sie eine schmerzfreie Landung sowie eine komfortable Reise, ohne sich um unangenehme Ohrenschmerzen sorgen zu müssen. Genießen Sie Ihre Flugreisen und alle anderen Abenteuer mit dem Vertrauen, dass Ihre Ohren in guten Händen sind – mit SANOHRA fly.

Ohrstöpsel für alle Lebenslagen - Sanohra