Studie belegt: Schmerzfreie Landung durch Ohrenstöpsel

Die Studie der Leibniz Universität Hannover in Zusammenarbeit mit dem Hannover Airport und TUIfly.com beantwortet die drängende Frage: Können druckregulierende Ohrenstöpsel Flugpassagieren eine Landung ohne Ohrenschmerzen ermöglichen? In einer groß angelegten Studie wurde das jetzt untersucht.

Airplane landing in the evening with beautiful sunset background. Von redkphotohobby - Adobe Photo Stock

Das Ergebnis überzeugt: Beschwerden bei der Landung durch die Benutzung von SANOHRA fly haben sich deutlich verbessert.

Sanohra Fly Ohrstpösel

Flugreisen ohne Ohrenschmerzen – mit SANOHRA fly

Alle Jahre wieder: In der Reisesaison packen Urlauber wichtige Utensilien wie Pass, Sonnencreme und Ladekabel in ihre Koffer und Taschen. Noch deutlich häufiger sind Geschäftsreisende mit derartigen Vorbereitungen beschäftigt. Wenn Sie während Start und Landung Ihres Flugzeuges unter Ohrenschmerzen leiden und deshalb jede Flugreise zur Tortur zu werden droht, schafft SANOHRA fly Abhilfe! Die Wirksamkeit des patentierten Ohrenschutzes wurde sogar durch eine wissenschaftliche Studie an der Leibniz Universität Hannover bestätigt. Kein Druck mehr auf den Ohren beim Fliegen: Die Ohrstöpsel SANOHRA fly sind ein unverzichtbares Gadget für Ihr Handgepäck und eine schmerzfreie Landung!

Schmerzfreie Landung – mit SANOHRA fly

Fast jeder kennt es: Während der Landung Ihres Flugzeuges macht sich ein unangenehmer Druck in Ihren Ohren breit. Bei manch einem entwickelt sich aus diesem Druck sogar ein stechender Ohrenschmerz, der oft stundenlang anhalten kann. Ursächlich dafür ist der Druckanstieg, der bei so manchem Flugreisenden nicht ganz reibungslos vonstattengeht. Beim Landeanflug steigt der Kabinendruck rasch und stark an, sodass Ihr Trommelfell unter Umständen schmerzhaft gedehnt wird.

SANOHRA fly ist ein Ohrstöpsel, der mit einem integrierten Druckregulierer (Air-Pressure-Control) den Druckanstieg noch vor dem Trommelfell verlangsamt und Ihrem Ohr so mehr Zeit gibt, einen Druckausgleich herbeizuführen. So können Sie druckbedingte Ohrenschmerzen bereits vermeiden, bevor diese überhaupt entstehen.

Die SANOHRA-fly-Ohrstöpsel von Innosan erhalten Sie in zwei Größen – für Erwachsene und für Kinder ab einem Jahr. Wenn Sie besonders enge Gehörgänge haben, empfehlen wir Ihnen, die Kinder-Version zu probieren. Die Anwendung von SANOHRA fly ist simpel und durch die Herstellung aus weichem, medizinischem Silikon ist der Tragekomfort besonders hoch.

Studie belegt: SANOHRA fly hilft bei flugbedingten Beschwerden des Ohrs

Bereits im Jahr 2010 ging das Institut für Marketing und Management der Leibniz Universität Hannover mit einer Nutzerakzeptanzstudie der Frage nach, ob druckregulierende Ohrstöpsel eine Landung ohne schmerzende Ohren ermöglichen. Mehr als 500 Passagiere nahmen an der von Hannover Airport, TUIfly, der Airport Apotheke Hannover und Innosan beauftragten Studie teil. Das Ergebnis: Bei mehr als 90 Prozent der Untersuchungsteilnehmer wurden die druckbedingten Beschwerden bei der Landung durch die Benutzung von SANOHRA-fly-Ohrstöpseln deutlich besser.

Das Ergebnis der Studie ist eine gute Nachricht für alle Flugreisenden, die bei jedem Landeanflug eine Tortur fürchten. Mit SANOHRA fly fliegen Sie endlich entspannt und beschwerdefrei!

Plane cockpit and city of night. Von hxdyl - Adobe Photo Stock

Wie entsteht der Ohrenschmerz bei Flugreisen?

Ursächlich für Ohrenschmerzen beim Fliegen sind hauptsächlich Veränderungen des Luftdrucks. Individuelle Anfälligkeiten für solche Veränderungen sorgen dabei für besonders unangenehme Erfahrungen. Auf Höhe des Meeresspiegels herrscht normalerweise ein Luftdruck von rund 1.000 Hektopascal (hPa). Beim Start Ihres Flugzeuges sinkt der Luftdruck innerhalb weniger Minuten um 200 bis 250 hPa ab. Der Druckausgleich macht sich dabei oft durch ein Knacken in den Ohren bemerkbar. Nachdem Ihre Maschine die Reiseflughöhe erreicht hat, entspricht der Luftdruck in der Flugzeugkabine in etwa den Verhältnissen auf einem Berg von etwa 2.000 bis 2.500 Metern Höhe. An diesen geringeren Luftdruck kann sich ein gesundes Ohr in der Regel mühelos gewöhnen.

Kritisch wird es meist erst beim Landeanflug, denn hierbei steigt der Luftdruck innerhalb weniger Minuten wieder auf das Niveau des Zielflughafens an. Auf diese rapide Veränderung reagiert das Ohr besonders empfindlich. Das liegt vor allem im Aufbau unserer Ohren begründet.

Im Mittelohr befinden sich die eigentlichen Sinnesorgane. Sie liegen geschützt hinter dem Trommelfell, das als natürlicher Filter dient. Druckveränderungen werden in einem gesunden Ohr durch die Eustachische Röhre ausgeglichen. Sie befindet sich hinter dem Trommelfell und wird auch als Ohrtrompete bezeichnet. Der während des Landeanflugs ansteigende Umgebungsdruck wird durch die Eustachische Röhre aktiv zum Mittelohr hin ausbalanciert.

Läuft dieser Druckausgleich nicht schnell genug ab, kommt es zu einer Wölbung des Trommelfells in Richtung Mittelohrs, denn hier ist der Luftdruck noch geringer als außerhalb. Oft ist lediglich ein unangenehmes Druckgefühl die Folge. In einigen Fällen, insbesondere bei Menschen mit Vorerkrankungen, kann es aber auch vorkommen, dass Ohrenschmerzen auftreten. Diese können nach dem Flug noch stundenlang anhalten. Eher selten kommt es zu einem Einriss des Trommelfells.

Vertrauen Sie beim Fliegen für eine schmerzfreie Landung auf SANOHRA fly

Wenn Sie Ihre Ohren auf Flugreisen effektiv vor Druckveränderungen schützen möchten, setzen Sie auf die bewährten Ohrstöpsel SANOHRA fly! Ob in der Apotheke Ihres Vertrauens, bei ausgewählten Hörgeräteakustikern oder online: SANOHRA fly erhalten Sie sowohl für Erwachsene als auch für Kinder. Die Ohrstöpsel schützen Ihre Ohren jedoch nicht nur auf Flugreisen, sondern auch in anderen Situationen, in denen sich der Luftdruck verändert. Ob beim Skifahren, bei Fahrten mit Bergbahnen oder in schnellen Aufzügen in Wolkenkratzern – mit SANOHRA fly sind Sie besser unterwegs.